Zucker Kommunikation – Social Media Newsroom



Viral Video Award: Die besten 21 Virals des Jahres jetzt im Online-Voting

Posted on 18. October 2010 by zucker

  • Fast 500 Internetfilme beim Viral Video Award eingereicht
  • Die besten 21 Virals stehen jetzt auf www.viralvideoaward.com zur Wahl
  • Preisgeber sind Ritter Sport, die Heinrich-Böll-Stiftung und die Berliner Landesinitiative „Projekt Zukunft“

Berlin, 18.10.2010 – Für den Viral Video Award des 26. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden knapp 500 virale Internetfilme aus 38 Ländern eingereicht. Die PR-Agentur Zucker.Kommunikation, interfilm Berlin und die Heinrich-Böll-Stiftung haben zusammen die besten 21 nominiert. Sie können auf www.viralvideoaward.com bis zum 18. November angesehen und bewertet werden.

Alle Spielarten des Genres sind vertreten: vom originellen Werbeclip großer Firmen bis zum frech inszenierten Spot einer Nichtregierungsorganisation. Produktwerbung konkurriert mit politischen Filmen, in denen die Bereiche Arbeitswelt, Klima, Überwachung, Rassismus, Glaubwürdigkeit und Kinder im Krieg verantwortungsvoll thematisiert werden. Ob geschauspielert oder als Stop Motion: Die nominierten Virals stehen ein für die sich im Internet verbreitende Kraft der demokratischen Aufmerksamkeit. Weiterlesen →

Neue Partner beim Viral Video Award 2010

Posted on 29. July 2010 by admin

Berlin, 29.07.2010 – Nach der Heinrich-Böll-Stiftung, die zum ersten Mal einen Preis für das beste politische Viral vergibt, werden weitere neue Partner den diesjährigen Viral Video Award unterstützen.

Als Medienpartner werden Netzpolitik und der Social-Bookmarking-Dienst Mister Wong den von Interfilm Berlin und Zucker.Kommunikation zum dritten Mal veranstalteten Award begleiten.

Daneben wird der VVA 2010 von der Berliner Landesinitiative Projekt Zukunft unterstützt.

Der Viral Video Award ist der erste Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland. Er wurde 2008 erstmals von interfilm Berlin und der PR-Agentur Zucker.Kommunikation ausgelobt.

Dritter Viral Video Award startet bei interfilm Berlin

Posted on 7. June 2010 by admin
  • Internationaler Wettbewerb von interfilm Berlin, Zucker.Kommunikation und Heinrich-Böll-Stiftung sucht und prämiert die besten viralen Internetvideos
  • Einreichungen ab sofort auf www.viralvideoaward.com
  • Heinrich-Böll-Stiftung vergibt erstmals den Award für das beste politische Viral

Berlin, 07.06.2010 – Beim diesjährigen 26. Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin vom 16. bis 21. November werden zum dritten Mal die besten Virals und Internetfilme prämiert. Der Viral Video Award ist der erste Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland. Er wurde 2008 erstmals von interfilm Berlin und der PR-Agentur Zucker.Kommunikation ausgelobt.

Filmemacher, Blogger, Agenturen und alle Kreativen, die sich mit viralen Filmen auseinandersetzen, sind ab sofort dazu aufgerufen, bis zum 11. September 2010 Filme auf www.viralvideoaward.com für den Award vorzuschlagen. Dies können eigens für den Wettbewerb produzierte oder bereits existierende Filme sein.

Für den Wettbewerb suchen die Organisatoren Videos mit Botschaft. Ob für oder gegen Marken, Ideen, Images, ob politisch oder werblich – wichtig ist die Botschaft und die Absicht, diese viral im Netz zu verbreiten.

„Die Filmbeiträge des Viral Video Awards haben sich als überaus hochkarätig erwiesen, der Wettbewerb findet im Internet großen Anklang und entwickelte sich auf dem interfilm-Festival zu einem vieldiskutierten Highlight. Wir sind sehr gespannt auf die Themen, die dieses Jahr eingereicht werden“ so Heinz Hermanns, Festivalleiter von interfilm Berlin.

Matthias Bonjer, Geschäftsführer von Zucker.Kommunikation: „Der Erfolg der letzten Jahre hat gezeigt, dass das Thema Virals nach wie vor Relevanz besitzt. 2009 wurden noch mehr Virals für den Award eingereicht als 2008, insgesamt über 500. Partizipation, Mund-zu-Mund-Propaganda und der offene Dialog bleiben Kernelemente der Kommunikation im Internet.“

Erstmals ist die Heinrich-Böll-Stiftung Preisgeberin: Der mit 1000,- Euro dotierte „Preis für das beste politische Viral“ zeichnet ein Webvideo aus, das Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit zum Inhalt hat und sich in besonderer künstlerischer Weise mit einem der Themen auseinandersetzt. „Gerade politische Aktive bevorzugen klare Botschaften: Wenn Idee, Qualität und Message stimmen, kursieren die Clips tausendfach durchs Netz. Sie sind zu einem wichtigen Bestandteil der politischen Kommunikation geworden.“, sagt Annette Maennel, Chefin der Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung. Jury- und Publikumspreis sind mit je 500,- Euro dotiert.

Nach dem Einsendeschluss am 11. September 2010 werden dem Publikum die besten Filme auf www.viralvideoaward.com bis zum 18. Oktober zum Voting präsentiert. Parallel und unabhängig davon wählt eine Fachjury die besten Spots aus. Die Gewinnerfilme werden auf dem Festival am 21. November mit dem Viral Video Award prämiert. Darüber hinaus besteht auf der Preisverleihung die Möglichkeit, am Rande einer Keynote mit Film- und Werbeschaffenden über Virals zu diskutieren.

Über interfilm
interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m. Weitere Informationen unter www.interfilm.de

Über die Heinrich-Böll-Stiftung
Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen.
Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.
Weitere Informationen unter www.boell.de

Zweiter Viral Video Award beim Kurzfilmfestival interfilm Berlin vergeben

Posted on 9. November 2009 by admin
  • Überwachungskritik „Du bist Terrorist“ gewinnt Publikumspreis
  • Fachjury zeichnet „Stiegl Skispringen“ als bestes Viral des Jahres aus
  • Lobende Erwähnung für Anti-Aids-Clip „To a friend“ aus Italien

Berlin, 09.11.2009 – In der Festivalkategorie „Virals“ des 25. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurde am Wochenende mit großer Publikumsbeteiligung der Viral Video Award für die besten Einreichungen vergeben.

Der durch Online-Voting ermittelte Preis des Publikums ging an das Viral „Du bist Terrorist“ von Alexander Lehmann aus Deutschland. Der Clip erreichte nicht nur das beste Punktergebnis, sondern konnte auch die meisten Stimmen für sich mobilisieren. Der Film thematisiert das Thema Bürgerrechte und Überwachung und war schon in der Diskussion um die Netzsperren im Internet breit rezipiert worden.

Harald Martenstein (ZEIT, Tagesspiegel), Alain Bieber (Rebelart.net / art – das Kunstmagazin) und der Schauspieler Florian Lukas bildeten die Fachjury des Awards 2009. Sie prämierten „Stiegl Skispringen“ von Projekt X aus Österreich als besten Viral. Die Jury begründet ihre Entscheidung unter anderem damit, dass dieses Video kurzweilig sei und einen skurrilen Humor habe. Abseits von klassischer Werbelogik und -ästhetik werde hier ein Produkt beworben. Ausschlaggebend sei für die Entscheidung auch gewesen, dass Teile der Jury dieses Video selbst sofort weitergeleitet hätten.

Beide Awards wurden mit Unterstützung von Flip Video mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet.

Eine lobende Erwähnung sprach die Jury dem italienischen Anti-Aids-Viral „To a friend“ von Pierpaolo Balani und Antonio Maccario aus. Der Film spreche den Zuschauer nicht nur ästhetisch an und spiele mit dem Genre des Virals selbst, sondern sei vor allem überraschend und habe eine klare Aussage. Weiterlesen →

Viral Video Award: Die besten 24 Virals des Jahres jetzt im Online-Voting

Posted on 5. October 2009 by admin

  • Über 500 Internetfilme beim Viral Video Award eingereicht
  • Die besten 24 Virals stehen jetzt auf www.viralvideoaward.com zur Wahl
  • Prominente Fachjury mit Florian Lukas (Schauspieler), Harald Martenstein (Journalist, Die ZEIT u.a.) und Alain Bieber (Journalist, Rebelart.net und art – Das Kunstmagazin) vergibt Jurypreis
  • Flip Video ist Preisgeber des Publikums- und Jurypreises

Berlin, 05.10.2009 – Für den Viral Video Award des 25. Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin wurden mehr als 500 virale Internetfilme aus 33 Ländern eingereicht. Die PR-Agentur Zucker.Kommunikation und interfilm Berlin haben nun die besten 24 nominiert. Sie können auf www.viralvideoaward.com bis zum 5. November angesehen und bewertet werden.

Alle Spielarten des Genres sind vertreten: vom inkognito lancierten Clip großer Softwareunternehmen über mutig inszenierte Videos von Vereinen und Kleinbetrieben bis hin zu originellen Aufrufen von Nichtregierungsorganisationen. In den Werken geht es unter anderem um Bewerbungsaufrufe, Marken und neue Produkte, Nichtraucher und Wohnraumverbesserung, um globale Kommunikation, urbanen Aktionismus und das Nachtleben im Krisengebiet, sowie – in mehreren Beiträgen – um Weltpolitik, Ökologie und Überwachung.

Neben dem durch das Voting ermittelten Publikumspreis wird auch ein Jurypreis vergeben. Preisgeber der je mit 500,- Euro dotierten Awards ist Flip Video (www.theflip.com). Die Video-Enthusiasten werden ihre Mini-Cams noch in diesem Jahr auf den deutschen Markt bringen und sie unter anderem auch im Rahmen des Viral Video Awards präsentieren.

Die Fachjury ist mit Harald Martenstein (Die ZEIT, Tagesspiegel), Alain Bieber (art – Das Kunstmagazin / Rebelart.net) und dem Schauspieler Florian Lukas prominent besetzt. Jury-Mitglied Alain Bieber fasziniert die subversive Sprengkraft der Filme: “Virals sollten intelligente Täuschungsmanöver und raffinierte Überraschungseffekte bieten, stereotype Denkmuster torpedieren – und mich berühren, schockieren oder einfach nur verdammt gut unterhalten.” Florian Lukas hingegen findet es „aufregend, dass bei Virals die Botschaften und Geschichten im Gegensatz zum Langfilm in Sekundenschelle erzählt werden müssen. Darin liegt die Stärke dieser Videos.“ Weiterlesen →

Viral Video Award mit prominenter Jury und mehreren hundert Einreichungen

Posted on 3. September 2009 by admin

  • Florian Lukas, Alain Bieber und Harald Martenstein in Fachjury
  • Bislang Einreichungen aus 24 Ländern, Frist läuft am 10. September ab
  • Online-Voting startet am 5. Oktober auf www.viralvideoaward.com

Berlin, 03.09.2009 – Beim Viral Video Award auf dem 25. Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin werden zum zweiten Mal die besten Virals des Jahres präsentiert.

Für die diesjährige Fachjury des Awards konnten interfilm Berlin und Zucker.Kommunikation den Schauspieler Florian Lukas, den Blogger Alain Bieber (Rebelart.net) und Harald Martenstein (Die ZEIT) gewinnen. Bis zum heutigen Tag sind mehrere hundert Filme aus 24 Ländern eingereicht worden. Die Einreichungsfrist endet am 10. September.

„Die prominente Besetzung der Fachjury zeigt, dass der Viral Video Award zum festen Bestandteil des Festivals geworden ist. Wir freuen uns, dass wir auch im zweiten Jahr des Viral Video Awards so viele interessante Filme bekommen haben. Von politischen Videos über originelle Zeitgeiststatements bis hin zu professionellen Werbevirals ist alles mit dabei – und täglich werden es mehr“ so Heinz Hermanns, Festivalleiter von interfilm Berlin. Weiterlesen →

Zweiter Viral Video Award bei interfilm Berlin gestartet

Posted on 11. June 2009 by admin
  • Internationaler Wettbewerb von interfilm Berlin und Zucker.Kommunikation sucht und prämiert die besten viralen Internetvideos
  • Einreichungen ab sofort auf viralvideoaward.com
  • “Nerdcore.de” und “der Freitag” sind Medienpartner des Viral Video Awards

Berlin, 11.06.2009 – Beim diesjährigen 25. Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin vom 3. bis 8. November werden zum zweiten Mal die besten Virals und Internetfilme prämiert. Der Viral Video Award ist der erste Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland. Er wurde 2008 erstmals von interfilm Berlin und der PR-Agentur Zucker.Kommunikation ausgelobt. Weiterlesen →



↑ Nach oben