Zucker Kommunikation – Social Media Newsroom



Viral Video Award 2013: Die Sieger stehen fest

Posted on 18. November 2013 by admin

  • „Theory of Everything Discovered and Explained“ gewinnt Publikumspreis
  • Fachjury zeichnet „Follow the Frog“ als bestes Viral 2013 aus
  • Award für bestes politisches Viral geht an „Fragile Childhood“

Berlin, 18.11.2013 – Im Rahmen des 29. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin wurde am Freitagabend der von interfilm und Zucker.Kommunikation präsentierte Viral Video Award für die besten viralen Videos des Jahres vergeben.

Der Publikumspreis ging an das Viral The Theory of Everything Discovered and Explained des Dating-Portals Lovestruck. Das Video preist in origineller und charmanter Art die alles dominierende Kraft der Liebe – und dies mittels der Astrophysik. Der Clip des britischen Regisseurs Edward L. Dark erhielt trotz seiner für ein Viral ungewöhnlichen Länge von über fünf Minuten die höchsten Bewertungen beim Online-Voting, an dem sich über 20.000 User beteiligten.

Die Schauspielerin Julia Richter (Sass, Sushi in Suhl), Christian Brandes, Betreiber eines der beliebtesten deutschsprachigen Blogs (www.schleckysilberstein.de) und der Regisseur Sven Taddicken (Emmas Glück, Mein Bruder, der Vampir) bildeten die Fachjury des Awards 2013.

Sie prämierten den Clip Follow the Frog der Rainforest Alliance als bestes Viral des Jahres. Die Begründung der Jury: „Der Spot schafft es auf humorvolle Weise, eine einfache Wahrheit auszusprechen: Den Regenwald retten wir an der Supermarktkasse, nicht vor Ort.“ Überzeugt habe die Jury die „mitreißende und hoch amüsante Geschichte, noch mehr jedoch der gelungene Versuch, das Thema Nachhaltigkeit erfrischend charmant und ohne Pathos zu behandeln.“

Die Auszeichnung für das beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie und Gerechtigkeit erhielt der Film Fragile Childhood – Monsters der finnischen Initiative Lasinen Lapsus, deren Ziel es ist, Kindern zu helfen, die unter dem Alkoholmissbrauch ihrer Eltern leiden. Das Video ist der Jury zufolge „nicht nur handwerklich und kreativ exzellent, es trifft auch präzise das Herz ihrer Adressaten. Die Klarheit der Botschaft und die Einfachheit der Idee sorgen für eine Effektivität, die Kommunikation in der Qualität selten erreicht.” Die Jury sei davon überzeugt, „dass der Spot Fragile Childhood von allen Nominierungen die größte Wirkung entfaltet.”

Preisgeber der Viral Video Awards 2013 waren neben der Heinrich-Böll-Stiftung Kobalt Productions und fritz-kola. Das Preisgeld betrug jeweils 1.000 Euro. Insgesamt wurden über 400 Arbeiten aus fast 50 Ländern für den Wettbewerb eingereicht.

Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über Zucker.Kommunikation GmbH

Zucker.Kommunikation ist eine unabhängige Agentur für strategische Marken-PR mit Sitz in Berlin. Seit 1998 betreut Zucker.Kommunikation Marken, Unternehmen und Institutionen wie Blumenbüro Holland, Direct Line, Foot Locker, Fleurop, Plantronics, Curaçao u.a. Geschäftsführer sind Matthias Bonjer und Oliver Kottwitz. Im aktuellen PR-Ranking von Gerhard A. Pfeffer belegt Zucker.Kommunikation Platz 3 unter den Lifestyle-PR-Agenturen in Deutschland.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

und

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.



↑ Nach oben