Zucker Kommunikation – Social Media Newsroom


Zucker. dreht mit NYNE den Sound auf

21. July 2015

Nach einem Agenturscreening sichert sich Zucker. den Kommunikationsetat des US-Herstellers von Lifestyle-Audioprodukten für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Berlin, 21. Juli 2015 – Mit dem Etatgewinn von NYNE baut die Berliner Kommunikationsagentur Zucker. die Kompetenzen im Bereich Consumer Electronics weiter aus. Zucker. betreut das im kalifornischen Oxnard ansässige Unternehmen beim Markteintritt im deutschsprachigen Raum in den Bereichen PR und Social Media.

Aufgabe von Zucker. ist es, Aufmerksamkeit für NYNE als Anbieter hochwertiger und einzigartiger Audiolösungen zu schaffen und die Bekanntheit der Marke voranzutreiben. Die Kommunikation richtet sich vor allem an Anhänger eines aktiven Lifestyles, für die NYNE eine vielfältige Produktpalette zur Verfügung stellt: vom Bluetooth-Speaker für Fahrräder und Baby-Jogger über schwimmende Boxen bis hin zum wattstarken Kraftpaket für Camper. Mit seinen Bluetooth-Lautsprechern konzentriert sich NYNE im umkämpften Audiomarkt vor allem auf das mobile und Outdoor-Segment.

„NYNE verkörpert vieles, wofür auch wir als Agentur stehen: innovative Konzepte, Out-of-the-Box-Denken und den Fokus auf eine mobile und gut vernetzte Zielgruppe“, so Oliver Kottwitz, Geschäftsführer Zucker.Kommunikation. „Das hat sich von Anfang an gut angefühlt und wir freuen uns sehr, NYNE beim Markteintritt in D-A-CH zu unterstützen.“

„Uns ist es wichtig, mit einer Agentur zusammenzuarbeiten, die die Welt der Lifestyle-Audioprodukte sehr gut kennt und sich sicher darin bewegt“, sagt Arman Arami, Präsident von NYNE. „Mit Zucker. haben wir einen Partner gefunden, der unsere Marke versteht und uns helfen kann, NYNE auf dem deutschsprachigen Markt zu etablieren.“

Neben klassischer Medienarbeit und dem Aufbau deutschsprachiger Social-Media-Kanäle begleitet Zucker. NYNE mit strategischer Beratung und der Umsetzung von Events und berichtet direkt an Arman Arami, Präsident von NYNE.

Über NYNE

NYNE ist ein Hersteller für Lifestyle-Audioprodukte mit Hauptsitz in Oxnard, Kalifornien. Die Marke ist Teil der US-amerikanischen BOSS International Group (BIG), die seit über 25 Jahren zu den führenden Anbietern für Audiolösungen gehört. NYNE entwirft und produziert Lautsprecher mit dem Ziel, das Musikerlebnis der mobilen und vernetzten Nutzer von heute zu verbessern. Das Unternehmen vereint Silicon Valley Insider, Toningenieure und Audioexperten mit einer Leidenschaft für Technologie, die sich gemeinsam der Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte mit ausgezeichnetem Sound und einer innovativen Integration von Funktionen verschrieben haben.

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation GmbH
Team NYNE
Tel. 030 247 587-0
E-Mail: nyne@zucker-kommunikation.de

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.
 

Shopkick kickt mit Zucker.

16. January 2015

Nach einer Projektphase zum Launch sichert sich Zucker. den PR-Etat des US-Marktführers shopkick für den deutschsprachigen Raum.

Berlin 16. Januar 2015 – shopkick, der Pionier und US-Marktführer im Bereich Mobile Shopping, vertraut auf die Berliner Lifestyle-PR-Agentur Zucker.Kommunikation. Bereits zum vielbeachteten Start der Shopping-App im Oktober 2014 unterstützte die Berliner Agentur das Unternehmen auf Projektbasis.

Zucker. erweitert nach dem Start das inhaltliche Spektrum rund um die App. Das mobile Internet ist heute in Deutschland etablierter Bestandteil des digitalen Lebensstils und Kaufverhaltens. Für die PR steht die umfangreiche Funktionalität der App und Vorteilskommunikation für den Nutzer im Vordergrund. In 2015 sind zudem Kampagnen geplant, die über alle Kanäle gestreut werden. Flankierend erarbeiten die Berliner eine vielschichtige Themenaufbereitung für Partner und die Gattung Shopping-Apps. „Online in den Handel“ ist das Leitmotiv der B2B-Kommunikation.

Mit mehr als 1.000 Werbespots auf den Sendern der ProSiebenSat1-Gruppe begleitet der Münchner TV-Konzern als strategischer Partner shopkick mit großem Werbedruck. Entwickelt und produziert wurden die TV-Spots von der ProSiebenSat1-Tochter Sugar Ray. Kernzielgruppe sind Frauen zwischen 20 und 40 Jahren.

„Shopkick stärkt unsere Kommunikationskompetenz im mobilen und digitalen Bereich“, so Matthias Bonjer, Geschäftsführer Zucker.Kommunikation. „Gerade die Verbindung von mobilem Internet und stationären Handel ist eine kommunikative Herausforderung, beim Storytelling sowie in der Entwicklung zeitgemäßer PR-Kampagnen.“

Über shopkick

Shopkick ist der Pionier und US-Marktführer im Bereich Mobile Shopping und im Oktober 2014 auch in Deutschland gestartet. Shopkick hat in den USA bereits mehr als zehn Millionen Nutzer und belegt auf der Forbes-Liste der Start-Ups, die den höchsten Erfolg versprechen, Rang 35. Das Weltwirtschaftsforum ernannte shopkick zum Technology Pioneer 2013. Shopkick ist laut Fast Company – zusammen mit Apple und Starbucks – unter den Top 10 der innovativsten Unternehmen im Handel weltweit. Das erfolgreiche US-Unternehmen wurde im Oktober 2014 von SK planet, Südkoreas größtem Mobile Commerce-Anbieter und Tochter des Fortune 100-Unternehmens SK Group, übernommen und ist seit kurzem auch mit einer Niederlassung in Berlin präsent. www.shopkick.de

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation GmbH
Team shopkick
Tel. 030 247 587-0
E-Mail: shopkick[at]zucker-kommunikation.de

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.
 

Viral Video Award 2014: And the winners are…

17. November 2014

Berlin, 17.11.2014 – Im Rahmen des 30. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin wurde am Freitagabend der von interfilm und Zucker.Kommunikation präsentierte Viral Video Award für die besten viralen Videos des Jahres vergeben.

Der Publikumspreis ging an das Viral “Little Chicks Take Their First Flight” von Djawid Hakimyar aus Deutschland. Das Video wurde im Auftrag der Tierschutzorganisation Peta produziert. Auf einfache, aber eingängige Art und Weise zeigt der Clip das Problem auf, dass Milliarden männliche Hühner jedes Jahr in der Geflügelindustrie als Abfallprodukt getötet werden. Am Publikumsvoting auf www.viralvideoaward.com beteiligten sich knapp 10.000 User.

Die Auszeichnung für das beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie und Gerechtigkeit erhielt der Film „Most Shocking Second a Day Video” von Richard Beer (Großbritannien). Das Viral im Auftrag der Nichtregierungsorganisation “Save The Children” holt bildmächtig den syrischen Bürgerkrieg direkt nach Hause auf den Bildschirm. Durch den geschickten Perspektivwechsel schafft das Video Betroffenheit und Sensibilität für Kinder in Not. Mehr als 45 Millionen Menschen weltweit sahen sich dieses Video an, was zeigt, dass mit einem gut gemachten politischen Viral sehr viele Menschen auch für schwierige Themen erreicht werden können.

Preisgeber der Viral Video Awards 2014 waren die Heinrich-Böll-Stiftung für das beste politische Viral sowie fritz-kola für den Publikumspreis. Das Preisgeld betrug jeweils 1.000 Euro. Insgesamt wurden über 380 Arbeiten aus fast 50 Ländern für den Wettbewerb eingereicht.

Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 30 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt

Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Schumannstraße 8, 10117 Berlin
Ramona Simon
presse@boell.de
www.boell.de
Tel: 030 / 285 34 202
Fax: 030 / 285 34 5202

Druckfähige Logos können Sie auf www.viralvideoaward.com downloaden

7. Viral Video Award: Das sind die Nominierten

21. October 2014

21 Finalisten aus zehn Ländern kämpfen um zwei Auszeichnungen. Das Online-Voting für den Audience Award startet heute. Heinrich-Böll-Stiftung zeichnet Bestes politisches Viral aus.

Berlin, 21.10.2014 – 21 Internetfilme aus zehn Ländern stehen ab heute im Wettbewerb um die siebten Viral Video Awards. Die Abstimmung für den Publikumspreis läuft bis zum 15. November unter www.viralvideoaward.com. Daneben zeichnet die Heinrich-Böll-Stiftung das Beste politische Viral des Jahres aus. Der Viral Video Award findet im Rahmen des 30. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin statt. Am 16. November um 21 Uhr werden im Babylon Berlin die Gewinnerfilme präsentiert und mit dem Viral Video Award ausgezeichnet.

Über 380 Videos aus fast 50 Ländern wurden in diesem Jahr eingereicht. Alle für das Internet produzierte Kurzfilme, die eine Botschaft vermitteln oder ein Produkt bewerben. Demonstrierende Bienen, ein Waffennarr, der Überwachungsdrohnen abschießt, Kinder, die in der Schule gemobbt werden und dabei von ihrer späten Rache singen: Inhaltliche Vielfalt und eine originelle wie überraschende Umsetzung zeichnen die nominierten Videos aus. Dahinter stehen NGOs, die sich für Grundrechte einsetzen, und Automarken, die mit ihrer Ingenieurskunst werben.

Nun haben es 21 Einreichungen aus 12 Ländern in die siebte Ausgabe des Viral Video Awards geschafft. Am Ende der Online-Abstimmung wird der Sieger mit dem von fritz kola verliehenen Audience Award ausgezeichnet. Daneben vergibt die Heinrich-Böll-Stiftung einen Preis für das Beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit.

2008 wurde der Viral Video Award als erster Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland etabliert und wird seither von interfilm Berlin, der Berliner PR-Agentur Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet.

Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt

Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Schumannstraße 8, 10117 Berlin
Ramona Simon
presse@boell.de
www.boell.de
Tel: 030 / 285 34 202
Fax: 030 / 285 34 5202

Druckfähige Logos können Sie auf www.viralvideoaward.com downloaden

Zucker. schreibt in Moleskine

10. September 2014

Berliner PR-Agentur Zucker.Kommunikation sichert sich den PR-Etat der Kultmarke

Berlin, 10. September 2014 – Ab sofort verantwortet Zucker. die PR-Arbeit von Moleskine im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht intensives Storytelling, denn Moleskine ist längst viel mehr als nur das legendäre Notizbuch. Heute bietet Moleskine ein umfangreiches Sortiment an Kollektionen und Accessoires für jeden Lebensstil, seien es Kunst- und Kulturschaffende aller Art, Reisende oder Wissensarbeiter. Dabei liegt der Fokus vor allem auch auf der Verknüpfung analoger und digitaler Möglichkeiten. Denn für Kreative aller Art ist „Handarbeit“ immer noch der direkteste Weg, ihre Ideen festzuhalten. Mit innovativen Entwicklungen und Kooperationen mit bspw. Evernote oder Livescribe schafft Moleskine jedoch auch regelmäßig Schnittstellen, die an einen mobilen, digitalen Lebensstil perfekt angepasst sind.

„Moleskine ist eine absolute Lieblingsmarke für uns“, so Oliver Kottwitz, Geschäftsführer Zucker.Kommunikation. „Mit ihrem ikonenhaften Designstil steht Moleskine für Kreativität und Produktivität wie kaum eine andere Marke und begleitet unsere Arbeit seit jeher. Wir sind begeistert und stolz darauf, an der Weiterentwicklung nun aktiv teilzuhaben und Moleskine als feste Größe auch im digitalen Zeitalter zu etablieren.“

Zucker. begleitet Moleskine mit klassischer Medienarbeit, strategischer Beratung sowie der Entwicklung und Umsetzung von Aktivitäten und Events aller Art. Für Presseanfragen rund um Moleskine ist das Zucker.-Team unter 030/247587-0 oder moleskine@zucker-kommunikation.de erreichbar.

Über Moleskine

Die Marke Moleskine umfasst eine ganze Familie von Werkzeugen für Kreativität und Produktivität: Notizbücher, Tagebücher, Cases für Mobilgeräte, Apps, Skizzenbücher, Taschen, Schreibgeräte und Lesezubehör. Essentielle Begleiter in der realen Welt und Verbindungen zu unseren digitalen Communities. Diese Objekte verkörpern unsere Identität, egal wo wir uns befinden. Sie laden uns ein, das kulturelle Erbe von morgen zu erdenken. www.moleskine.de

7. Viral Video Award gestartet: Jetzt Filme einreichen

12. June 2014

Zum siebten Mal sucht der internationale Wettbewerb von interfilm Berlin, Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung die besten viralen Internetvideos. Einreichungen sind ab sofort online auf www.viralvideoaward.com möglich.

Berlin, 12. Juni 2014 – Bereits zum siebten Mal wird in diesem Jahr im Rahmen des Internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin der Viral Video Award verliehen. Der Viral Video Award wurde 2008 als erster Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland etabliert.

Filmemacher, Agenturen und Kreative sind ab sofort dazu aufgerufen, bis zum 31. August 2014 Web Videos auf www.viralvideoaward.com einzureichen. Gesucht werden Videos mit Botschaft. Ob für oder gegen Marken, Ideen, Images, ob politisch oder werblich – wichtig ist die Botschaft und die Absicht, diese viral im Netz zu verbreiten.

Vom 1. Oktober bis zum 13. November 2014 werden dem Publikum die 21 Nominierten des Viral Video Awards online zum Voting präsentiert. Parallel und unabhängig davon prämiert eine Fachjury das beste politische sowie das beste Viral 2014.

Neben dem Preis für das beste Viral und dem von fritz-kola verliehenen Publikumspreis würdigt die Heinrich-Böll-Stiftung das beste politische Viral, das Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit zum Inhalt hat. Die drei Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert und werden im Rahmen des 30. Internationalen Kurzfilmfestival interfilm Berlin (11.-16. November 2014) vergeben.

Die Preisverleihung des Viral Video Awards findet am 14. November 2014 ab 21 Uhr im Roten Salon der Volksbühne Berlin statt.

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.
 
Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt

Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Schumannstraße 8, 10117 Berlin
Ramona Simon
presse@boell.de
www.boell.de
Tel: 030 / 285 34 202
Fax: 030 / 285 34 5202

Zucker. packt Expedia-Etat ein

9. April 2014

Nach einem Agentur-Pitch sichert sich Zucker.Kommunikation den PR-Etat von Expedia in Deutschland und Österreich

Berlin, 09. April 2014 – Mit dem Etatgewinn von Expedia.de baut Zucker.Kommunikation die Kompetenzen im Tourismus-Bereich weiter aus. Zucker. wird das weltweit führende Online-Reiseportal in allen Belangen der PR in Deutschland und Österreich unterstützen. Dazu gehören neben der klassischen Medienarbeit die Adaption internationaler Kampagnen, die Entwicklung und Durchführung lokaler Aktivitäten, strategische Beratung sowie die enge Zusammenarbeit mit dem europäischen Agenturen-Netzwerk. Zucker. wird dabei als zentrale Presse-Anlaufstelle für Expedia fungieren und direkt an Jill Lloyd, Senior PR Manager, EMEA, in London berichten.

„Mit Expedia gewinnen wir nicht nur einen neuen Reisekunden, sondern zugleich ein technologisch weltweit führendes Unternehmen, das mit wegweisenden Innovationen die Reiseplanung und auch das Reisen selbst im 21. Jahrhundert revolutioniert“, so Matthias Bonjer, Geschäftsführer Zucker.Kommunikation, zum Neukunden.

„Wir haben uns mit Zucker.Kommunikation für eine Agentur entschieden, die mit ihrem profunden Wissen in den Bereichen Reise und Technologie überzeugen konnte und uns im größten europäischen Reisemarkt optimal unterstützen wird“, sagt Jill Lloyd, Senior PR Manager, EMEA, bei Expedia.

Für Presseanfragen rund um Expedia ist das Zucker. Team Expedia unter 030 247 587-0 oder expedia@zucker-kommunikation.de erreichbar.

 
Über Expedia.de

Über 260.000 Übernachtungsmöglichkeiten (von individuellen Boutique-Hotels bis zu namhaften Hotelketten), 400 Fluggesellschaften sowie eine breite Auswahl an Mietwagen und Aktivitäten vor Ort machen Expedia zum weltweit führenden Online-Reiseportal. Expedia.de hilft seinen Kunden mit einer großen Auswahl und speziellen Filtermöglichkeiten dabei, genau die Reise zu finden, die am besten auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dank der ausgezeichneten Expedia App können Flüge und Übernachtungen nun auch bequem und einfach mit dem Smartphone geplant und gebucht werden. Dank hilfreicher Funktionen – z.B. Karten der Flughafenterminals, Benachrichtigungen zum Flugstatus, Wegbeschreibungen, Check Out-Zeiten – macht die Expedia App Reisen zum Kinderspiel. In Deutschland kooperiert Expedia.de mit dem Bonusprogramm PAYBACK. Für die Buchung von Flügen erhalten Reisende pauschal 100 Punkte und bei der Buchung von Pauschalreisen, Click & Mix-Angeboten sowie Hotels gibt es für je ausgegebene 2 Euro einen PAYBACK Punkt.

Inspirationen und Tipps für die nächste Reise befinden sich auf Facebook: www.facebook.com/expedia.de

Expedia.de ist ein Tochterunternehmen von Expedia, Inc. Das Unternehmen bietet seinen Kunden zahlreiche Leistungen für Privat- und Geschäftsreisen, treibt die Nachfrage und Buchungen für Tourismusdienstleister und gibt Werbekunden die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienste mit Expedia Media Solutions zielgruppengerecht in Szene zu setzen. Über das Expedia® Affiliate Network wickelt Expedia die Buchungen und Bestellungen einiger weltweit führender Fluggesellschaften und Hotelketten, namhafter Marken, viel besuchter Webseiten und zahlreicher anderer Geschäftspartner ab. (NASDAQ: EXPE) Für weitere Unternehmens- und Brancheninformationen besuchen Sie www.expediainc.com oder Twitter @expediainc.

Alle Warenzeichen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. © 2014 Expedia, Inc. Alle Rechte vorbehalten. CST: 2029030-50

Kontakt Zucker.Kommunikation
Matthias Bonjer
Tel. 030.247587-0
E-Mail m.bonjer@zucker-kommunikation.de

Kontakt Expedia
Jill Lloyd
Tel. + 44.207.019.2763
E-Mail jlloyd@expedia.com

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.

Viral Video Award 2013: Die Sieger stehen fest

18. November 2013

  • „Theory of Everything Discovered and Explained“ gewinnt Publikumspreis
  • Fachjury zeichnet „Follow the Frog“ als bestes Viral 2013 aus
  • Award für bestes politisches Viral geht an „Fragile Childhood“

Berlin, 18.11.2013 – Im Rahmen des 29. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin wurde am Freitagabend der von interfilm und Zucker.Kommunikation präsentierte Viral Video Award für die besten viralen Videos des Jahres vergeben.

Der Publikumspreis ging an das Viral The Theory of Everything Discovered and Explained des Dating-Portals Lovestruck. Das Video preist in origineller und charmanter Art die alles dominierende Kraft der Liebe – und dies mittels der Astrophysik. Der Clip des britischen Regisseurs Edward L. Dark erhielt trotz seiner für ein Viral ungewöhnlichen Länge von über fünf Minuten die höchsten Bewertungen beim Online-Voting, an dem sich über 20.000 User beteiligten.

Die Schauspielerin Julia Richter (Sass, Sushi in Suhl), Christian Brandes, Betreiber eines der beliebtesten deutschsprachigen Blogs (www.schleckysilberstein.de) und der Regisseur Sven Taddicken (Emmas Glück, Mein Bruder, der Vampir) bildeten die Fachjury des Awards 2013.

Sie prämierten den Clip Follow the Frog der Rainforest Alliance als bestes Viral des Jahres. Die Begründung der Jury: „Der Spot schafft es auf humorvolle Weise, eine einfache Wahrheit auszusprechen: Den Regenwald retten wir an der Supermarktkasse, nicht vor Ort.“ Überzeugt habe die Jury die „mitreißende und hoch amüsante Geschichte, noch mehr jedoch der gelungene Versuch, das Thema Nachhaltigkeit erfrischend charmant und ohne Pathos zu behandeln.“

Die Auszeichnung für das beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie und Gerechtigkeit erhielt der Film Fragile Childhood – Monsters der finnischen Initiative Lasinen Lapsus, deren Ziel es ist, Kindern zu helfen, die unter dem Alkoholmissbrauch ihrer Eltern leiden. Das Video ist der Jury zufolge „nicht nur handwerklich und kreativ exzellent, es trifft auch präzise das Herz ihrer Adressaten. Die Klarheit der Botschaft und die Einfachheit der Idee sorgen für eine Effektivität, die Kommunikation in der Qualität selten erreicht.” Die Jury sei davon überzeugt, „dass der Spot Fragile Childhood von allen Nominierungen die größte Wirkung entfaltet.”

Preisgeber der Viral Video Awards 2013 waren neben der Heinrich-Böll-Stiftung Kobalt Productions und fritz-kola. Das Preisgeld betrug jeweils 1.000 Euro. Insgesamt wurden über 400 Arbeiten aus fast 50 Ländern für den Wettbewerb eingereicht.

Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über Zucker.Kommunikation GmbH

Zucker.Kommunikation ist eine unabhängige Agentur für strategische Marken-PR mit Sitz in Berlin. Seit 1998 betreut Zucker.Kommunikation Marken, Unternehmen und Institutionen wie Blumenbüro Holland, Direct Line, Foot Locker, Fleurop, Plantronics, Curaçao u.a. Geschäftsführer sind Matthias Bonjer und Oliver Kottwitz. Im aktuellen PR-Ranking von Gerhard A. Pfeffer belegt Zucker.Kommunikation Platz 3 unter den Lifestyle-PR-Agenturen in Deutschland.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

und

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.

Zucker. begrüßt London Fog und Badgley Mischka im Showroom

16. October 2013

Berlin, 16. Oktober 2013 – Mit der legendären Outerwear-Marke London Fog und dem amerikanischen Designer-Label Badgley Mischka verantwortet die Berliner Agentur Zucker.Kommunikation zwei Neukunden aus dem Bereich Fashion. Iconix Europe hat Zucker. mit der Betreuung ihrer beiden Marken auf dem deutschen Markt beauftragt.

London Fog steht seit 90 Jahren für hochwertige, zeitlose Trenchcoats und Regenmäntel und ist die bekannteste Outerwear-Brand der USA. Gemeinsam mit Karstadt bringt Iconix Europe London Fog erstmals auf den deutschen Markt und präsentiert eine Damen-Kollektion aus klassischen Trenchcoats, Daunenjacken, Capes und Handtaschen exklusiv in allen 86 Karstadt-Häusern und im Online-Shop unter Karstadt.de.

Badgley Mischka begeistern seit den 1980er Jahren Modepresse, Händler und Kundinnen gleichermaßen. Ihre eleganten und glamourösen Roben finden sich auf jedem roten Teppich rund um den Globus und an VIPs wie Madonna, Catherine Zeta-Jones, Jennifer Lopez, Helen Mirren, Julia Roberts, Kate Winslet, Taylor Swift und Sarah Jessica Parker. Neben der Couture-Line, die jede Saison auf der New York Fashion Week präsentiert wird, stehen Badgley Mischka auch für zeitlose Day- und Occasionwear. In Deutschland wird die Marke ab November exklusiv in ausgewählten Karstadt-Häusern erhältlich sein und als „Belle Badgley Mischka“ lanciert.

Zucker. verantwortet die Kommunikationsaktivitäten rund um den Deutschland-Launch der beiden Marken, Event-Konzeption und -Management, Social Media, Ausstattung von VIPs und Opinion Leadern und die klassische Kollektions-PR für beide Labels.

Zucker. war bereits in den vergangen Jahren für Sport- und Modemarken wie C1RCA, Havaianas, Levi’s, PONY und PUMA tätig und betreut aktuell unter anderem CRUMPLER, ekn footwear, Foot Locker und Jack Wolfskin.

Über Iconix

Iconix Brand Group, Inc. besitzt, lizensiert und vermarktet ein wachsendes Portfolio an Consumer Brands wie unter anderm Candies, Bongo, Badgley Mischka, Joe Boxer, Rampage, Mudd, London Fog, Mossimo, Ocean Pacific (OP), Danskin, Rocawear, Cannon, Royal Velvet, Fieldcrest, Charisma, Starter und Waverly. Außerdem besitzt Iconix Anteile an den Marken Artful Dodger, Ed Hardy, Ecko, Marc Ekco, Zoo York, Material Girl und Peanuts. Das Unternehmen lizensiert seine Marken an führende Einzelhändler und Hersteller, die alle großen Segmente des Einzelhandelsvertriebs vom Luxus-Segment bis zum Volumenmarkt in den USA und weltweit gleichermaßen umfassen. Durch eigene In-House Abteilungen für Business Development, Merchandising, Werbung und PR führt Iconix seine Marke zu größerer Kundenbekanntheit und Aktienkapital.

Über Iconix Europe

Iconix Europe ist ein 50/50 Joint Venture der Iconix Brand Group, Inc. und The Licensing Company, um das Iconix Markenportfolio in Europa weiter zu entwickeln und auszuweiten.

Pressemitteilung als PDF herunterladen.

6. Viral Video Award: 21 Nominierte stellen sich Jury und Online-Publikum

1. October 2013

Berlin, 01.10.2013 – 21 Internetfilme aus zehn Ländern kämpfen ab heute um die 6. Viral Video Awards. Neben dem Publikumspreis, für den bis zum 14. November unter www.viralvideoaward.com abgestimmt werden kann, zeichnet eine Fachjury das Beste politische Viral und das Beste Viral des Jahres aus. Der Viral Video Award findet im Rahmen des 29. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin statt. Die Preise werden am 15. November im Roten Salon der Volksbühne Berlin verliehen.

Über 400 Videos aus fast 50 Ländern wurden in diesem Jahr für den Wettbewerb eingereicht. Die 21 besten von ihnen sind nun für die sechste Ausgabe des Viral Video Awards nominiert. Von demonstrierenden Ameisen über Bewerbungsgespräche mit Schockeffekt bis hin zum motorisierten Tyrannenmord – die inhaltliche Vielfalt der Videos ist ebenso groß wie ihre Machart und ihr Anliegen. NGOs, die sich für den Erhalt des Regenwaldes, für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern oder den Schutz von Kindern einsetzen, sind ebenso vertreten wie Automarken, die mit ihrer Ingenieurskunst werben, Hersteller von Flatscreens oder ein Datingportal.

Die Nominierten stellen sich dem internationalen Publikum sechs Wochen lang in einem Online-Voting auf www.viralvideoaward.com. Der Sieger wird mit dem von fritz kola verliehenen Audience Award ausgezeichnet. Daneben vergibt eine Jury bestehend aus der Schauspielerin Julia Richter (Sass, Sushi in Suhl), dem Blogger Christian Brandes (Schlecky Silberstein) und dem Regisseur Sven Taddicken (Emmas Glück, Mein Bruder, der Vampir) zwei weitere Awards: den von der Heinrich-Böll-Stiftung ausgelobten Preis für das Beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit und den Preis für das Beste Viral, verliehen von Kobalt Productions.

Der Viral Video Award wurde 2008 als erster Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland etabliert und wird von interfilm Berlin, der Berliner PR-Agentur Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet.

Auf der Preisverleihung am 15. November um 21 Uhr im Roten Salon der Volksbühne Berlin werden alle nominierten Virals präsentiert und die drei Gewinnerfilme mit dem Viral Video Award ausgezeichnet.

Übrigens: Im Oktober 2013 zeigt interfilm Berlin in der monatlichen Kurzfilmreihe “Shorts Attack” unter dem Motto “Frech kommt weiter” Highlights aus 5 Jahren Viral Video Award. Über 30 Gewinner und Lieblinge in weniger als 80 Minuten sind bundes-weit im Kino zu sehen. Näheres hier: http://www.shortsattack.com/viral-video-award/


Über interfilm

interfilm Berlin steht seit über 25 Jahren für internationales Engagement rund um den Kurzfilm. Das jährlich veranstaltete Internationale Kurzfilm Festival Berlin und der interfilm Kurzfilm Verleih und Vertrieb sind die zentralen Aktionsbereiche der interfilm Berlin Management GmbH. Das 1982 gegründete Festival zählt heute mit 13.000 Zuschauern aus aller Welt zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Europas. Aus 4.000 eingereichten Kurzfilmen werden jedes Jahr etwa 500 auf dem fünf Tage dauernden Festival gezeigt. Neben dem Internationalen und dem Deutschen Wettbewerb werden auch Dokumentar-, Trash- und Kinderfilme prämiert. Schwerpunktprogramme bieten Einblick in die Produktionslandschaft ausgewählter Genres, Länder und Regionen. Sonderprogramme, Panels und Seminare thematisieren Virals, Musikvideos, Werbefilme, historische Kurzfilme, Retrospektiven, Internet-Innovationen u.v.m.

Über Zucker.Kommunikation GmbH

Zucker.Kommunikation ist eine unabhängige Agentur für strategische Marken-PR mit Sitz in Berlin. Seit 1998 betreut Zucker.Kommunikation Marken, Unternehmen und Institutionen wie Blumenbüro Holland, Direct Line, Foot Locker, Fleurop, Plantronics, Curaçao u.a. Geschäftsführer sind Matthias Bonjer und Oliver Kottwitz. Im aktuellen PR-Ranking von Gerhard A. Pfeffer belegt Zucker.Kommunikation Platz 3 unter den Lifestyle-PR-Agenturen in Deutschland.

Über die Heinrich-Böll-Stiftung

Demokratie und Menschenrechte durchsetzen, gegen Umweltzerstörung angehen, soziale Teilhabe für alle gewährleisten, Konflikte mit zivilen Mitteln lösen, die Freiheit des Individuums verteidigen – das sind die Ziele, die das Handeln der Heinrich- Böll-Stiftung bestimmen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, als eine reformpolitische Zukunftswerkstatt sowie ein internationales Netzwerk. Sie steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert die Entwicklung einer demokratischen Zivilgesellschaft im In- und Ausland. Heinrich Bölls Aufforderung zur zivilgesellschaftlichen Einmischung in die Politik ist Vorbild für die Arbeit der Stiftung.

Pressekontakt
Zucker.Kommunikation GmbH
Torstraße 107, 10119 Berlin
Daniel Kreuscher
interfilm@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77

und

interfilm Berlin Management GmbH
Tempelhofer Ufer 1a, 10961 Berlin
Matthias Groll
presse@interfilm.de
www.interfilm.de
Tel: 030/25 94 29 01
Fax: 030/693 29 59

Diesen Beitrag als PDF herunterladen.



↑ Nach oben